Auf dem Spectaculum-Ferrum-Pfad tief in die Erde und hoch auf’s Schloss

Natur pur, Veranstaltungen Kommentare hinzufügen

Im Neuenbürger Bergwerk 'Frischglück' tief unter der Erde. Erlebnis für jung und alt

Neuenbürg/Schwarzwald. Das Bergwerk „Frischglück“ öffnet wieder ab 4. April und zeigt Besuchern die Schätze der Erde im Mineralienreich. Auf dem Eisenpfad („Spectaculum Ferrum“) öffnet sich für Gruppen das Zeittor: Denn die Geschichte des Erzabbaus reicht 2.600 Jahre zurück – schon Kelten haben hier gegraben.

Führungen im Bergwerk gibt es für Gruppen von zehn bis 20 Personen von Mittwoch bis Freitag; am Wochenende geht’s regelmäßig ab zehn Uhr in die Tiefe. Und in der Stollenschänke warten leckere Speisen und Getränke auf die Besucher.

Bei einem Abstecher hinauf auf’s Schloss erschließen sich dann die Welten der Kelten bis zu den Flößern im Schwarzwald – und das „Kalte Herz“ des Märchendichters Wilhelm Hauff kann auf ganz besondere Weise erfahren werden. Tipp: Am 10. Mai gibt’s Anleitung zum Bogenschießen für Erwachsene. Und beim „Internationalen Museumstag“ (15. Mai) haben alle Besucher freien Eintritt mit Führung im Neuenbürger Schloss.

Mehr Info gibt es beim Neuenbürger Verkehrs- und Kulturamt, Tel. 07082-7910-30, eMail: j.haerter@neuenbuerg.de oder auch im Internet: www.frischglueck.de und www.schloss-neuenbuerg.de

Kommentar schreiben:

Layout und technische Umsetzung von web://contact Internetseiten für Städte und Gemeinden
Original WP Template von N.Design Studio
RSS Feed Kommentar Feed Anmelden